möblierte Wohnungen
Vermittlungsverkehr eingestellt
zum 30.04.2015
Für die Zukunft
empfehlen wir:
für die Immobilienvermarktung
Möblierte Wohnungen

3. Kundengruppen

zurück zum Überblick

Wer tritt als Mieter auf ?



Die häufigste Frage des Alltags: "Welche Art Kunden haben Sie?" Die allgemeine Antwort: "Die, die im Möbliertmarkt üblich ist. Mit dem Schwerpunktakzent Firmen."


Zunächst einmal: anders als im klassischen Wohnungsmarkt treten im Sektor Möbliertwohnen gehäuft juristische Personen als Mieter auf.


Letzteres ist regelmässig dann der Fall, wenn eine Firma oder Institution zugunsten eines Mitarbeiters oder Geschäftspartners mietet. Das Gros unserer Kunden kommt aus dem Firmendienst. Nicht dass wir den Privatkundensektor vernachlässigen würden. Aber der Firmendienst ist ein Segment, das zwar langsam wächst, dessen Wachstumsraten jedoch eine gewisse Stabilität ausweisen.


Werbung oder andere Massnahmen der Verkaufsförderung haben hier einen untergeordneten Stellenwert. Das einzig wirkungsvolle Instrument im Firmenverkehr ist u.E. die langfristig gute Arbeit. Wenn das nicht stimmt, helfen auch flotte Sprüche nicht weiter.


So mancher Makler macht hier eine Erfahrung, die der Werbepapst Ogilvy einmal sehr schön formuliert hat: "Wirb realistisch. Wenn Du mehr versprichst als Du leistest, dann schliesst Du die Türen auf Dauer."


Doch zurück zum Möbliertmarkt: welche Art Mieter haben Sie zu erwarten? Da Versetzungen bzw. externe Projektarbeit kein Vorrecht eines bestimmten Mitarbeitertypus ist, treten als Mieter bzw. Nutzer der entsprechenden Objekte Vertreter aus allen Hierarchieklassen auf. Man trifft den Chef genauso wie den Praktikanten.


Insofern zieht sich der Bedarf über alle Objektklassen hinweg. Er reicht vom Möbliertzimmer bis zum Penthouse.


In der Praxis sind dabei 3 unterschiedliche Abrechnungsarten zu unterscheiden:


1. der Kunde mietet als Privatperson

2. eine Firma oder Institution mietet zugunsten eines Mitarbeiters bzw. Partners

3. die Spesenvariante


Eine Differenzierung nach Gewerbezweigen dürfte ein Ding der Unmöglichkeit sein. Die "Old Economy" spielt eine ebenso bedeutsame Rolle im Counterpart, wie die mittelständische oder die Konzernwirtschaft.


Zu den Dauergästen jedenfalls zählen (nur um Ihnen ein paar Anhaltspunkte zu geben): IT, EDV, Unternehmensberatung, Finanzdienstleister, Film, Logistik, Telekommunikation, Schwerindustrie, Institutionen.


Aus Diskretionsgründen veröffentlichen wir hier keine Stammkundenliste.



zurück  |  weiter  |  zum Überblick




Texte urheberrechtlich geschützt: © 2004 by e-rent immobilien Dr. Wirth KG